Sonntag, 4. Oktober 2015

Zeit zum Aufwachen Mensch!

Wie lange lässt sich der Mensch noch von seinem Ego an der Nase herumführen? Wann merken machtausübende Marionetten endlich, dass sie in Wirklichkeit nichts lenken? In den westlichen Nationen herrscht ein marodes System vor, was ungerechter kaum sein kann! Die Menschen werden belogen und betrogen, wo es nur geht. Wenn der Mensch überleben möchte, sollte ein sozialeres System erschaffen werden, ohne bankenhörige Politiker und ohne einseitige Propaganda! Des Weiteren, sollten Parteispenden von Firmen verboten werden! Doch wie könnte dieses soziale System aussehen? Vielleicht sollte jeder Mensch bei sich selber anfangen und erkennen, dass er täglich manipuliert wird. Man könnte sein erspartes Geld vielleicht lieber in einen realen Wert umtauschen, damit die Banken nicht soviel Macht über uns gewinnen. Mit Geld kann man ja eh keinen Wert mehr erzielen, weil es keinen realen Wert besitzt. Wer hat das eigentlich diktiert? Eine andere Idee wäre im Kaufhaus die Augen offen zu halten und weniger Produkte kaufen, die diesen Planeten mit zerstören. Wenn man einen Garten besitzt, selbst Gemüse und Obst anbauen. Dann nimmt man auch weniger Giftstoffe und eher mehr Nährstoffe zu sich. Den Fernseher abschalten und seine Gedanken und Gefühle nicht von Propaganda beeinflussen lassen. Vor allem nicht von Produktwerbung!! Wozu braucht man eigentlich jedes Jahr ein neues Handy? Stirbt man dann, wenn man sich nicht ein neues Handy zulegt? Wozu braucht man teure Kleidung, die angeblich eine bessere Qualität besitzt, nur weil eine bekannte Firma sie hergestellt hat? Die Menschenmassen sind wahrlich sehr leicht zu lenken! Das perverse an den modernen Gesellschaften ist, dass täglich soviele Lebensmittel weggeschmissen werden, nur damit es unserer einprogrammierten Eitelkeit gerecht wird. Wir werden durch Medienpropaganda zur Eitelkeit und Verschwendertum erzogen, damit wir möglichst viel konsumieren und wenig hinterfragen. Joghurts zum Beispiel, kann man auch noch drei Monate nach Ablauf des Verfallsdatums essen. Des Weiteren, werden unnötig Tiere abgeschlachtet aus Angst, zu wenig verkaufen zu können. Fleisch, das nicht verkauft wurde, wird weggeschmissen! Tiere sterben umsonst, aufgrund unserer Bequemlichkeit. Es ist einfach nur primitiv, dass immer noch Menschen hungern in diesem Zeitalter und als Gegenpol soviele Lebensmittel vernichtet werden. Kein Wunder, dass viele Menschen in die Industrienationen auswandern möchten! Da gibt es ja Lebensmittel und andere Güter im Überfluss. Sogar soviele, dass man sie wegschmeißen muss! Es ist offensichtlich, dass es so nur bergab geht mit der Menschheit. Mit so einem System, überlebt der Mensch keine 100 Jahre mehr. Nur einige Menschen sind blind und halten noch an ihren alten Glaubensdogmen fest. Das menschliche Ego ist ein starker Gegner und viele sind noch zu schwach, um sich gegen diese alten primitiven Programmierungen zu wehren. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und Veränderung verbindet er mit Ängsten und Sorgen. Doch ein Wandel in unseren Köpfen ist dringend erforderlich, wenn wir die nächsten 100 Jahre überleben möchten! Eine der Hauptursachen für die Probleme dieser Erde sind das korrupte Finanzsystem, korrupte Politik, der Konsumwahnsinn und die Religionen. Wir sind Sklaven des Finanzsystems und lassen uns regelrecht davon aussaugen! Des Weiteren, werden wir von falschen Religionen mit ihren scheinbar heiligen Predigern in die Irre geleitet. In manchen Religionen wird man nahezu aufgehetzt und derart programmiert, dass man glaubt Gutes zu tun! Wir alle sind eins auf dieser Erde und aus einer Kraft entstanden. Doch wir sind verfeindet und werden versklavt, weil das menschliche Ego immernoch vorherrscht. Wir werden von falschen Führern gegeneinander aufgehetzt.Wir werden von falschen egoistischen Werten beeinflusst. Wir werden dazu erzogen, egoistisch zu sein. Der Egoismus ist ein Virus, der diesen Planeten in den Abgrund stürzen möchte. Hör auf damit Mensch! Wenn du überleben möchtest Menschheit, dann erkenne dich selbst. Zeit zum aufwachen und sich selbst zu lenken. In eine bessere Zukunft! Wenn du aktiv etwas ändern möchtest, dann ändere dich selbst.

Hier ein paar Tip´s, um selbst etwas zu bewegen:

  • Informiert euch aus mehreren Quellen und glaubt nicht nur einer Quelle. Glaubt auch nicht an Bilder, die könnten manipuliert sein. Die Welt ist mittlerweile vernetzt, dank dem Internet. Hört euch mehrere Meinungen an, so kann man falscher Propaganda vorbeugen. Lasst euch keine Angst einpflanzen!
  • Wenn du etwas für ungerecht hälst, dann teile deine Gedanken mit anderen. Jeder Gedanke ist wichtig und verändert die Welt.
  • Richte deine Gedanken auf positives. Gedanken sind der Ursprung jeglichen Handelns.
  • Sei dir bewusst, dass du beeinflusst wirst! Von der Gesellschaft, von deinen Freunden, von der Familie, von Werbung und Medien, von Religionen und Politik. Mache dich frei von allem! Gehe stets deinen eigenen Weg. Man muss keinem etwas Recht machen und hört auf zu denken, was die anderen von euch halten könnten! Hört auf falschen Vorbildern hinterher zu rennen!
  • Komm zur Ruhe! Achte auf Reizüberflutung und Ablenkung durch Medien! Verzichte auf übermäßigen Medienkonsum ( Fernseh, Handy ). Das macht müde und schwach! Schwache Menschen lassen sich leichter steuern. Abgelenkte Menschen machen sich keine Gedanken.
  • Versuche Müll zu vermeiden, indem du achtsamer einkaufen gehst. Hinterfrage alles zweimal, ob du den Gegenstand auch wirklich benötigst. Oder hat dir das einer aus der Werbung gesagt, dass du diesen Artikel brauchst? Verzichtet auf Plastiktüten und andere Plastikprodukte. Unsere Flüsse, die Umwelt und das Meer sind voll mit Plastikmüll! Man kann auch den Müll direkt im Kaufhaus lassen. Ob man jetzt zuhause auspackt oder beim Einkauf. Die Zeit bleibt die Gleiche, die ihr zum auspacken benötigt. Des Weiteren, boykottiert Firmen und Produkte die unserer Umwelt schaden. Es gibt gute Internetseiten die sich mit diesem Thema auseinandersetzen.
  • Mach dich frei von Gedanken wie "Es betrifft mich ja nicht". Das ist falsch! Wir sind keine getrennten Wesen. Alles was auf diesem Planeten geschieht, betrifft uns alle. Es ist Zeit für ein globaleres Bewusstsein. Irgendwann sind die Probleme dieser Welt auch vor deiner Haustür. Die momentane politische Lage macht es wohl deutlich genug. Flüchtlingsmassen die einer enormen Völkerwanderung gleichen, nur weil egoistische politische und Firmeninteressen durchgesetzt werden möchten.
  • Geht achtsamer mit eurem Stromverbrauch um. Überlegt euch, wo man das Auto stehen lassen kann. Oder braucht man da wo ihr lebt überhaupt ein Auto?
  • Geht bewusster und achtsamer mit euch selber um. Ernährt euch gesund und haltet euch gesund! So geht ihr dann auch achtsamer mit euren Mitmenschen und eurer Umwelt um. 
  • Macht euch Gedanken, wie ihr die Welt in 50 Jahren sehen möchtet. Zugemüllt oder sauber? Hasserfüllte und von Kriegen zerrüttete Völker oder friedlich zusammenlebende Völker? Lasst uns zusammen träumen von einer besseren Zukunft. Unsere Gedanken haben mehr Macht als ihr denkt! Eine bessere Zukunft beginnt immer mit einem ersten Schritt. Den sollte jeder Mensch selber machen!     
Stefan Kibellus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen